Museen in Radebeul

Heimatstube Kötzschenbroda

heimatstube RadebeulMit der Heimatstube in Radebeul soll eine kleine Lücke der langen Geschichte der Ursprungsgemeinden gefüllt werden. Diese geht bis ins 12. Jahrhundert zurück und hat weit mehr zu bieten als in diesem Museum zu sehen ist. Auf circa 30 qm in drei Etagen können Besucher etwas über die Geschichte und über den gelebten Alltag von Kötschenbroda erfahren. Im ehemaligen Auszugshaus eines historischen Dreiseitshof werden Ausgrabungsfunde, persönliche Erinnerundsstücke sowie Bild- und Textdokumente ausgestellt. Geplant sind zukünftig auch Ton- und Filmdokumente zu präsentieren.
Mehr Informationen finden Sie unter: www.radebeul.de/index.php?id=6784&site=radebeul〈=de 

 

Sächsische Weinbaumuseum Hoflößnitz

weinbaumuseum-wagenDas Sächsiche Weinbaumuseum Hoflößnitz ist das einzige in seiner Art in Deutschland. Hier wird die Geschichte des Weinbaus in der Region, die Arbeit der Winzer und ihre Gerätschaften der vergangenen Jahrhunderte ausgestellt. Über die Eigenheiten des Weinbaus im gesamten Elbtal berichten Karten, Modelle, Kunstgegenstände und Urkunden. Besichtigungen der kurfürstlichen Gemächer und des barocken Festsaals mit seinen einzigartigen Vogelgemälden sind zusätzlich möglich. Informiert werden Sie auch über die Entwicklung des ehemals kurfürstlichen Weingutes Hoflößnitz.
Weitere Informationen zum Weinbaumuseum Hoflößnitz finden Sie unter: http://hofloessnitz.de/weinbaumuseum.html

   

Schmalspurbahnmuseum

Im historischen Güterboden Radebeul entwickelt sich das Schmalspurbahnmuseum. Früher zum Umladen der Güter genutzt, ist es heute ein Umschlagplatz erlebbarer Geschichte und Kultur. Neben Dauerausstellungen gibt es hier auch Sonderausstellungen, sowie ein Schmalspurbahnfestival welches jährlich viele Besucher anlockt.
Mehr Informationen finden Sie unter: http://ssb-museum.de

 

DDR-Museum Radebeul

Das Leben in der DDR zum Anfassen! Dieses Museum zeigt auf vier Etagen das ganz normale Alltagsleben mit seinen Gebrauchsgegenständen, Einrichtungen und dessen Organisation. Beispielsweise sind Wohnen, Mode, Einkaufen, Urlaub und Freizeit große Themen der Ausstellung. Die größte museale Dauerausstellung zum Leben in der DDR zeigt das Leben und die Befindlichkeiten in der DDR der Nachwelt als lebendiges Museum, nicht als Vitrinenmuseum.
Mehr zum DDR-Museum Radebeul erfahren Sie hier: www.ddr-museum-dresden.de

   

Karl-May-Museum

Das 1928 eröffnete Kar-May-Museum in Radebeul zeigt eindrucksvoll Leben, Werk und Wirken des berühmten Schriftstellers. Wer kennt Sie nicht? - Winnetou und Old Shatterhand, die beiden unvergänglichen Abenteuergestalten. In der Villa „Shatterhand“, einst Wohnhaus Karl Mays, kann man Empfangssalon, Bibliothek und Arbeitszimmer des Schriftstellers besichtigen. Dem Museum zugehörig is das im Jahre 1926 erbaute Blockhaus, welches den Namen „Villa Bärenfett“ trägt. In diesem befindet sich eine einmalige Sammlung an Objekten aus dem Lebens- und Kulturkreis Indianer nordamerikas. Das jährlich stattfindende Karl-May-Festival ist ebenfalls ein Erlebnis für die ganze Familie.
Mehr über das Karl-May-Museum erfahren Sie unter: www.karl-may-stiftung.de/museum/index.html